Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
  1. Die Akademie
  2. Presse
  3. Podcast
  4. Die neue Seidenstraße

Die neue Seidenstraße

Hoffnung auf wirtschaftlichen Aufschwung oder latentes Unbehagen: China propagiert mit dem Entwicklungsprogramm „Neue Seidenstraße“ die Handelswege der Zukunft. Neben ökonomischer Anbindung durch Infrastrukturmaßnahmen soll auch Chinas Stellung als Weltmacht gefestigt werden. Veranstaltung vom 05.03.2018.

Über Hintergründe und Auswirkungen dieser Entwicklung diskutierten am 5. März 2018 ausgewählte China-Expertinnen und -Experten in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften: Der Präsident der BAdW, Prof. Dr. Thomas O. Höllmann, die Politologin Dr. Saskia Hieber (Akademie für Politische Bildung Tutzing) und der Sinologe Prof. Dr. Markus Taube (Konfuzius-Institut Metropole Ruhr). Die Moderation führte Dr. Astrid Freyeisen (Bayerischer Rundfunk). Hören Sie hier den Mitschnitt der Podiumsdiskussion.

Zur Veranstaltung gelangen Sie hier

> ALLE PODCASTS

00:00
  • 00:00
    Jingle
  • 00:16
    Einführender Kommentar
  • 01:01
    Vorstellung Dr. Saskia Hieber
  • 01:55
    Vorstellung Prof. Dr. Thomas O. Höllmann
  • 03:41
    Vorstellung Prof. Dr. Markus Taube
  • 05:18
    Einführung zum Thema
  • 07:25
    Anfang Fragenstellung
  • 07:41
    Prof. Höllmann zum Begriff 'Neue Seidenstraße'
  • 10:14
    Zölle in China
  • 13:26
    Auswirkungen auf die Gegenwart
  • 14:54
    Regionen. die von der Seidenstraße profitieren - damals und heute
  • 16:10
    Wirtschaftliche Auswirkungen
  • 20:39
    Bedeutung der Seidenstraße
  • 22:32
    Finanzierung der Seidenstraße
  • 28:23
    Duisburg und die Seidenstraße
  • 30:03
    Politische Einordnung der Seidenstraße
  • 34:17
    Verhältnis China und Russland
  • 41:09
    Strategie Europas
  • 44:32
    Taube über 3 große ökonomische Zentren
  • 45:28
    Sicherheitspolitik
  • 48:33
    China und Innovation
  • 52:30
    Sicherheitspolitische Kooperationsmöglichkeiten
  • 55:02
    Verabschiedung