Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Das Gedächtnis der Akademie

Die Bestände des Archivs dokumentieren mehr als 250 Jahre Akademiegeschichte.

Das Archiv ist zuständig für die Übernahme, Erschließung und Aufbewahrung des Verwaltungsschriftgutes der Akademie, ihrer Sitzungsprotokolle sowie von Nachlässen bedeutender Mitglieder.

Teile der bis 1850 zurückreichenden Registratur gingen im Zweiten Weltkrieg verloren.

Ansprechpartner

Dr. Johann Pörnbacher
+49 (0)89 23031-1104
E-Mail

Öffnungszeiten

Mittwochs und donnerstags 8.00–16.00 Uhr.
Für den Besuch des Archivs ist eine Anmeldung erforderlich. 

An den folgenden Tagen ist das Archiv geschlossen: Donnerstag, 28. September, Mittwoch und Donnerstag 4. und 5. Oktober sowie Mittwoch, der 11. Oktober.

Die Bestände

Die Bestände des Archivs werden in einer Datenbank verzeichnet und sind teilweise über einen Online-Katalog recherchierbar. 

Bedeutende Bestände sind:

  • Sitzungsprotokolle der Akademie und ihrer Klassen
    (seit 1779, mit Lücken).
    Die Sitzungsprotokolle der Jahre 1779–1806 wurden, gefördert von der Carl Friedrich von Siemens Stiftung, nach modernen Kriterien erschlossen.
  • Briefwechsel der Gründungszeit,
  • Unterlagen der nach 1807 angegliederten „Attribute“ und ihrer Nachfolgeinstitutionen,
  • Regensburger Grabsteinbuch,
  • Mitgliederakten und Nachlässe
    (z. B. von Friedrich Baethgen, Karl von Goebel, Karl Theodor von Heigel, Carl Friedrich Philipp von Martius, Heinrich Mitteis, Hans Raupach oder Richard Wilhelm).

Das Akademiearchiv verwahrt außerdem als Depot das Archiv der Historischen Kommission (Beständeübersicht).

Der Zugang zu den Archivalien erfolgt auf Grundlage des Bayerischen Archivgesetzes und der Benützungsordnung für die staatlichen Archive Bayerns in ihrer jeweils gültigen Fassung.

Archiv digital

Unsere Online-Datenbank bietet Ihnen Zugriff auf:

  • Mitglieder- und Wahlakten
  • Nachlässe herausragender Mitglieder
  • Protokolle der Akademiesitzungen

Zur Online-Datenbank des Akademiearchivs

Darüber hinaus ist auch das Grabsteinbuch digital (als PDF) verfügbar. Sollte eine höhere Auflösung benötigt werden, wenden Sie sich bitte an unseren Ansprechpartner.

Veröffentlichungen