Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
  1. Die Akademie
  2. Presse
  3. Generation ERASMUS? Über das beliebteste Austauschprogramm Europas

Generation ERASMUS? Über das beliebteste Austauschprogramm Europas

Es ist das vielleicht bekannteste Projekt der EU und hat bei vielen jungen Menschen geradezu Kultstatus: ERASMUS. Wie ist es entstanden und in welchem Maße hat es in den letzten 35 Jahren das Leben europäischer Studentinnen und Studenten geprägt? Darüber spricht im Rahmen unserer Reihe "Quo vadis Europa?" EU- und ERASMUS-Experte Benjamin Feyen. Bild: Erasmus Student Network International (2016)

Zum Inhalt

Heute ist für zahllose Studentinnen und Studenten die Möglichkeit, mit ERASMUS ins europäische Ausland zu gehen, eine Selbstverständlichkeit. Ob es aber überhaupt zur Einführung des ERASMUS-Programms kommen würde, stand 1987 auf Messers Schneide. Besonders die finanzielle Unterstützung für Studierende stand im EU-Parlament lange Zeit in der Kritik. Wie konnte sich das Programm schließlich durchsetzen? Welche Hürden hatte es zu überwinden? Wo gibt es bis heute Leerstellen in dem Programm? Und: Wie hat ERASMUS die Biografien von mittlerweile mehreren Generationen von Akademikerinnen und Akademikern geprägt?

Wer spricht

Benjamin Feyen macht sich seit 2014 in Brüssel für europäische Kultur- und Bildungsthemen stark. Er hat für mehrere Europaabgeordnete aus verschiedenen Parteien gearbeitet und koordiniert die Aktivitäten der Cultural Creators Friendship Group, einer informellen Gruppierung von rund 30 Europaabgeordneten aus allen pro-europäischen Fraktionen und einem Großteil der EU-Länder. Während des Studiums war er in den europäischen Studentenorganisationen Erasmus Student Network (ESN) und European Students Forum (AEGEE) sehr aktiv, und hat zusammen mit Ewa Krzaklewska den Sammelband „The Erasmus Phenomenon – Symbol of a new european generation?“ herausgebracht.

Interview: Ruth-Maria Zapf, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Podcast-Einführung: Dr. Laura Räuber, Referentin für Digitale Kommunikation an der BAdW.

Zur Reihe "Quo vadis Europa?"

Unter dem Titel „Quo vadis Europa?“ nimmt die BAdW in ihrer neuen Reihe einige der drängenden Fragen rund um Europa in Podcasts und Veranstaltungen in den Blick. Die Reihe erstreckt sich durch das ganze Jahr 2022.

> Mehr dazu

00:00
  • 00:00
    Intro Europa-Reihe
  • 01:18
    Einführung zu ERASMUS und Jingle
  • 03:04
    Entstehung des ERASMUS-Programms
  • 06:34
    ERASMUS - Name, Akronym, Marke
  • 07:31
    Streit um die Finanzierung
  • 10:04
    Inklusion als große Herausforderung für die Zukunft
  • 13:12
    Wege ins europäische Ausland für Auszubildende und Berufstätige
  • 14:55
    Der Wert von ERASMUS für den europäischen Zusammenhalt
  • 16:02
    Generation ERASMUS
  • 20:05
    Verabschiedung
  • 20:16
    Jingle

Weitere Inhalte aus der Reihe „Quo vadis Europa?“


Das könnte Sie auch interessieren