Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
  1. Die Akademie
  2. Presse
  3. News
  4. Podcastreihe "Fakt & Fake" zu Verschwörungsglauben

Podcastreihe "Fakt & Fake" zu Verschwörungsglauben

Flugzeug mit angeblichen Chemtrails
© R. Becker/EyeEm

Ob man sie Theorien oder Mythen nennt, Erzählungen zu Verschwörungen sind seit Beginn der Corona-Pandemie überall anzutreffen. Woher kommt der Glaube an Falschinformationen und Verschwörungen? Wie geht man damit um?

Darum geht es in unserer neuen Reihe "Fakt & Fake" in der BAdW-Mediathek.

Chemtrails, flache Erde, die Illuminaten, aber auch die Rolle von Bill Gates, Angela Merkel oder George Soros - es gibt zahlreiche Verschwörungsmythen. Ihnen allen gemeinsam ist der Glaube an dunkle Mächte, die im Hintergrund die Fäden ziehen und so die Weltpolitik bestimmen. Seit den "Querdenker"-Demonstrationen, die sich gegen Corona-Maßnahmen, die Bundesregierung und Impfungen richten - in einer Vermischung von Naturkunde und Alternativmedizin, Nationalismus und Antisemitismus, Verschwörungsglauben und Wissenschaftsskepsis - sind Verschwörungen in aller Munde.

Darüber ist in den letzten Monaten viel gesagt worden. Die neue Reihe "Fakt & Fake" in der BAdW-Mediathek beleuchtet daher gezielt bestimmte Aspekte, um das Phänomen Verschwörungen greifbarer zu machen: Was kann die Wissenschaft tun, um "Fake News" entgegen zu wirken? Wie erreicht man Verschwörungsgläubige, die der Wissenschaft abgeschworen haben und herkömmliche Medien als "Systemmedien" oder "Lügenpresse" meiden? Wie muss sich die Wissenschaftskommunikation anpassen? Wer verbreitet Falschmeldungen im Internet? Wie erkennt man sie? Und inwiefern gefährdet das unsere Demokratie? Was sind die psychologischen Grundlagen, die jemanden besonders empfänglich für Verschwörungsglauben machen? Wie kann man das von klinischen Fällen abgrenzen und was geschieht dabei im Gehirn? Wofür steht QAnon - die schnellwachsende Bewegung, die tief in verschiedene Verschwörungserzählungen verwoben ist? Wie entwickelt sich diese Bewegung nach dem Ausscheiden ihres Idols US-Präsident Trump weiter? Und wie kann man einen geliebten Menschen daraus befreien? Woher rührt die Verstrickung von Verschwörungsmythen und Antisemitismus? Mit welchem Ziel instrumentalisiert die politische Rechte Verschwörungsgläubige? Und wie schützt man eine Gesellschaft vor realen Gewaltakten, die auf eingebildeten Bedrohungen beruhen? All diese Fragen werden in der Reihe behandelt.

Die Beiträge im Einzelnen:

1) Podcast: Dr. Julia Serong (LMU/BAdW) mit "Gefühlte Wahrheit - Wissenschaftskommunikation zwischen Evidenz und Emotion" - Interview

2) Online Veranstaltung: "Fakten gegen Mythen - Meinungsbildung in Zeiten der Infodemie" - Video-Aufzeichnung des Livestreams vom 24.03.2021.

3) Podcast: Dr. Michael Öllinger (psychologischer Psychotherapeut und Kognitionswissenschaftler) mit "Psychologische Faktoren von Verschwörungsglauben" - Interview

4) Podcast: Giulia Silberberger (Verschwörungsexpertin, Initiatorin der gemeinnützigen Organisation "Der goldene Aluhut") mit "Was verbirgt sich hinter QAnon?" - Kurzvortrag

5) Podcast: Dr. Mirjam Zadoff (Direktorin des NS-Dokumentationszentrums München/BAdW) zu Verschwörungsmythen, Antisemitismus und Nationalismus - Kurzvortrag