Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
  1. Die Akademie
  2. Presse
  3. Geschlecht, Geschlechtlichkeit, Religion. Woran liegt die Sexbesessenheit des Religiösen?

Geschlecht, Geschlechtlichkeit, Religion. Woran liegt die Sexbesessenheit des Religiösen?

"Religiöse Moral- und Kontrollvorschriften", so Armin Nassehi, "orientieren sich gerne am Sexuellen". Im Rahmen der Veranstaltungsreihe 'Religion und Gesellschaft. Sinnstiftungssysteme im Konflikt.' ging der Münchner Soziologe diesem Phänomen nach. Veranstaltung vom 02.11.2016.

Das obige Zitat entstammt dem Aufsatz im gleichnamigen Sammelband zur Veranstaltungsreihe.
"Patriarchale Rechtfertigungsformen", so Nassehi weiter, "aber weniger Männer- als Frauenbilder, die Regulierung von Sexualpraktiken und -pflichten als Herrschaftsinstrument, Heiligung ehelicher Verbindungen, Ehe-(nicht: Sexualitäts-)Losigkeit für Geistliche, Homosexualität - all dies sind die üblichen verdächtigen Themen, um die sich die Fixierung auch der öffentlichen Diskussion um die Sexualisierung des Religiösen dreht." Vgl. Nassehi, Armin. "Geschlecht, Geschlechtlichkeit, Religion. Woran liegt die Sexbesessenheit des Religiösen?" in: Graf, Friedrich Wilhelm/Hartmann, Jens, Uwe (Hrsg.). Religion und Gesellschaft: Sinnstiftungssysteme im Konflikt. De Gruyter. Berlin/Boston 2019.

> Zur Pressemitteilung "Neuerscheinung: Religion und Gesellschaft. Sinnstiftungssysteme im Konflikt" vom 25.03.2020

> Zur Veranstaltungsseite "Geschlecht, Geschlechtlichkeit, Religion. Woran liegt die Sexbesessenheit des Religiösen?"

00:00
  • 00:00
    Jingle
  • 00:16
    Einführender Kommentar
  • 01:23
    Begrüßung durch Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Graf
  • 02:33
    F. W. Graf stellt Prof. Dr. Armin Nassehi vor
  • 07:28
    A. Nassehi zur Abfolge des Vortrages
  • 09:12
    Der Zusammenhang von Geschlechtlichkeit, Sexualität und Religion
  • 09:59
    Zur Sexbesessenheit
  • 13:50
    Ähnlichkeit der 3 Komplexe: Geschlecht, Sexualität/Sex und Religion
  • 20:53
    Zur Wahrnehmungsevidenz
  • 22:22
    Forschung zur Transexualität
  • 25:30
    Wahrnehmung des Geschlechtlichen
  • 28:43
    Persistenz der Unterscheidung
  • 34:33
    Der menschliche Körper
  • 35:28
    Das Begehren
  • 38:36
    Systemtheorie
  • 39:30
    Die Sexualität
  • 47:18
    Unterscheidung von Wahrnehmung und Kommunikation
  • 48:32
    Zur religiösen Kommunikation
  • 53:15
    Differenz von Wahrnehmung und Kommunikation
  • 56:54
    Zur Sexbesessenheit des Religiösen