Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Veranstaltungen

Der Verlust des Vertrauens. Medienphilosophische Perspektiven auf Wahrheit und Zeugenschaft in digitalen Zeiten

  • 19. Februar 2020  |  18:00 Uhr
  • Bayerische Akademie der Wissenschaften
    Alfons-Goppel-Straße 11
    80539 München
    Plenarsaal, 1. Stock
  • Wissen zu erwerben ist ein kollaborativer Prozess: Das meiste von dem, was wir wissen – ob im Alltag oder in der Wissen-schaft – beruht darauf, dass wir uns auf Worte und Schriften anderer verlassen (müssen). Die Fähigkeit zur Erkenntnis beruht auf der Anerkenntnis von Personen und Institutionen (Presse, Schule etc), denen wir in dem, was sie sagen und zeigen, vertrauen. Besonders deutlich wird das am Phänomen der Zeugenschaft: Ein Zeugnis ist kein Beweis, sondern beruht darauf, dass dem Zeugen, der ein den Zuhörenden entzogenes Ereignis bezeugt, vertraut wird. Wie verändert sich der Zusammenhang von Wissen, Wahrheit und Vertrauen unter den Bedingungen der Digitalität?
  • Öffentliche Veranstaltung
  • Prof. Dr. Sybille Krämer (Leuphana Universität Lüneburg), Diskutierende: Pia Dangelmayer (Bayerische Rundfunk, Investigativ-Reporterin), Prof. Dr. Christoph Neuberger (Freie Universität Berlin / Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft, Berlin), Prof. Dr. Sybille Krämer (Leuphana Universität Lüneburg)
  • Prof. Dr. Alexander Filipoviić (Hochschule für Philosophie, München)
  • Eintritt frei, keine Anmedlung erforderlich
  • Ad-hoc-Arbeitsgruppe "Faktizität der Welt" der BAdW
  • Netzwerk Medienethik, DGPuk-Fachgruppe "Kommunikations- und Medienethik"