Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
digitale Revolution

Die digitale Revolution

Über Chancen und Risiken der Digitalisierung für die Arbeits- und Lebenswelt, ihre Chancen und Risiken diskutiert eine ExpertInnenrunde der BAdW am 15. Juni in der Universität Passau. Weiterlesen

Bannerfaktizitaet.png

Krise der Wissenschaft?

Die Wissenschaft in Deutschland genießt nach wie vor großes Vertrauen gleichzeitig mehren sich Befürchtungen, dieses Vertrauen könnte schwinden. In vielen Ländern ist der Populismus auf dem Vormarsch, Fakten werden ignoriert - wie kann sich Wissenschaft glaubwürdig gegenüber „alternativen Fakten“ positionieren? Diskutieren Sie mit am 25.6. in der BAdW! Zur Veranstaltung

atag.JPG

Akademientag

Expertinnen und Experten diskutieren in Vortrags- und Diskussionsrunden, wie die Digitalisierung der geisteswissenschaftlichen Forschung neue Wege eröffnet, Kulturerbe zu bewahren, zu retten und neu zugänglich zu machen. Zum Programm

banner_wmi.jpg

Walther Meißner-Institut für Tieftemperaturforschung

Das Walther Meissner-Institut auf dem Forschungscampus Garching ist Teil der Akademie. Hier erfahren Sie mehr über die Forschung bei tiefsten Temperaturen.

supermuc_naumann_start.jpg

Leibniz-Rechenzentrum (LRZ)

Der Höchstleistungsrechner SuperMUC ist das Herzstück des Leibniz-Rechenzentrums, eines der größten euro­päischen Höchstleistungs­rechenzentren. Das von der Akademie betriebene Institut befindet sich auf dem Forschungscampus Garching, mehr zum LRZ erfahren Sie hier.

Gelehrtengemeinschaft
und Forschungseinrichtung

Die Bayerische Akademie der Wissenschaften ist die größte, forschungsstärkste und eine der ältesten der acht Landesakademien in Deutschland. Sie betreibt innovative Langzeitforschung, vernetzt Gelehrte über Fach- und Ländergrenzen hinweg, wirkt mit ihrer wissenschaftlichen Expertise in Politik und Gesellschaft, fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs und ist ein Forum für den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit.

Faktizität der Welt
Aus unserer Forschung

Die 2017 eingerichtete Ad-hoc-Gruppe „Faktizität der Welt“ greift die gegenwärtige Diskussion über „post-truth politics“ auf. Die AG will sich damit in die öffentliche Debatte über die Bedeutung wissenschaftlichen Wissens, seine Beglaubigung und seine gesellschaftliche Bindekraft einbringen. Weiterlesen