Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
  1. Die Akademie
  2. Presse
  3. Neugiermaschine Museum. Ausstellungspraxis im digitalen Zeitalter

Neugiermaschine Museum. Ausstellungspraxis im digitalen Zeitalter

Die Museumsarbeit hat sich durch die Digitalisierung stark verändert. Sollten die Bestände von Museen vollständig virtuell zugänglich sein oder kann das Museum so nicht mehr als Vermittler agieren? Wem gehören Kunst und Kulturgüter? Und was sind die zukünftigen Aufgaben von Museen? Veranstaltung vom 19.02.2019.

Durch die digitale Transformation sind auch Museen im Umbruch. Die Ausstellungspraxis und die mediale Bildungsarbeit verändern sich rasant durch den Einsatz von digitalen Technologien, Apps und Social Media-Plattformen. Der Aufbau und die Verwaltung digitaler Sammlungen stellen Museen vor große Herausforderungen, bieten aber auch neue Chancen für Vermittlung, Dokumentation und Erforschung von Kulturgut. Was ist dabei wichtig und wohin geht der Weg der Museen?

Gesprächsteilnehmer:

Prof. Sybille Ebert-Schifferer, bis 2018 Direktorin der Biblioteca Hertziana, Max Planck Institut für Kunstgeschichte in Rom

Dr. Frank Matthias Kammel, Generaldirektor des Bayerischen Nationalmuseums

Prof. Ulrich Pfisterer, Lehrstuhlinhaber für Allgemeine Kunstgeschichte unter besonderer Berücksichtigung der Kunst Italiens an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Direktor des Zentralinstituts für Kunstgeschichte, sowie ordentliches Mitglied der BAdW

Dr. Friederike Voigt, Chefkuratorin für den Mittleren Osten am National Museum Scotland

Moderation: Thomas E. Schmidt von der ZEIT.

Podcast-Einführung: Dr. Laura Räuber.

Zur Veranstaltungsseite "Neugiermaschine Museum. Ausstellungspraxis im digitalen Zeitalter" geht es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

> Zum Podcast "Fokus: Ein Museum ist ein bisschen wie eine Zwiebel" mit Dr. Frank Matthias Kammel und Prof. Dr. Michael John Gorman (BIOTOPIA Naturkundemuseum).

 

 

00:00
  • 00:00
    Jingle
  • 00:16
    Einführender Kommentar
  • 01:27
    Begrüßung durch Dr. Katharina Boehm
  • 03:37
    Begrüßung durch Dr. Thomas E. Schmidt
  • 07:07
    Prof. Dr. Sybille Ebert-Schifferer zu kindlicher Neugier und der Neugiermaschine Museum
  • 10:52
    Dr. Friederike Voigt zu immer wieder Neuem im National Museum Scotland
  • 13:09
    Dr. Frank Matthias Kammel zum Bayerischen Nationalmuseum
  • 17:18
    Prof. Dr. Ulrich Pfisterer über das wandelbare Interesse im Museum
  • 24:21
    Pfisterer: Transparenz im Museum
  • 26:45
    Ebert-Schifferer: Narrativ der Institution oder vom Objekt aus
  • 28:46
    Voigt: Auswahl, Präsentation, Vermittlung
  • 32:10
    Kammel zum Belehren/Unterhalten sowie Übersetzungsproblemen im Museum
  • 36:26
    Pfisterer zu Wissensgenerierung und Dauerausstellungen
  • 40:40
    Ebert-Schifferer zur Sichtbarkeit von Depots und Einschränkungen in der Ausstellungspraxis
  • 42:53
    Voigt: Nachteile geöffneter Depots
  • 45:18
    Kammel über Schaudepots, das Geschichtenerzählen im Museum und neue Medien
  • 48:11
    Pfisterer über die Chancen der Digitalisierung
  • 50:33
    Voigt über die Unzulänglichkeiten der Digitalisierung
  • 53:28
    Kammel über die Chancen der Digitalisierung und die (neue) Aufgabe der Museen
  • 56:42
    Ebert-Schifferer: Digitalisierung ist kein Grund zur Nervosität
  • 59:51
    Kammel: Rasante Veränderungen durch Digitalisierung
  • 01:00:34
    Pfisterer über Open Access
  • 01:03:33
    Voigt über Vermittlungsprogramme im Museum
  • 01:07:49
    Ebert-Schifferer über Museumspädagogik und Öffentlichkeitsarbeit
  • 01:09:54
    Kammel: Humboldt Forum Berlin
  • 01:14:21
    Ebert-Schifferer: das Historische Museum Frankfurt
  • 01:16:22
    Pfisterer: Besitzvorstellungen im Museum
  • 01:19:27
    Voigt: Verwalten statt Besitz
  • 01:20:39
    Verabschiedung