Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Veranstaltungen

Wahrheit als Obsession und Option: Wissenskämpfe im Internet

  • 18. Juli 2017  |  18:00
  • Bayerische Akademie der Wissenschaften
    Alfons-Goppel-Straße 11
    80539 München
    Plenarsaal, 1. Stock
  • Die Rede vom „postfaktischen Zeitalter“ vermittelt den Eindruck, dass wir Zeugen eines Epochenbruchs sind. Selbst wenn man dies für übertrieben hält, mehren sich Anzeichen dafür, dass die gemeinsame und gesicherte Wissensbasis erodiert, auf deren Grundlage individuelle und kollektive Entscheidungen getroffen werden. Dies hängt eng mit dem gegenwärtigen Medien- und Öffentlichkeitswandel zusammen: Seitdem jeder im Internet publizieren kann, haben sich Wissensansprüche und Verfahren des Wirklichkeitszugangs pluralisiert. Falschinformationen können sich ungehindert verbreiten, in Echokammern werden eigene Weltbilder gepflegt. Journalismus und Wissenschaft als epistemische Autoritäten haben nicht nur Konkurrenz erhalten, sondern sehen sich auch heftigem öffentlichem Widerspruch ausgesetzt. Geradezu obsessiv wird auf der eigenen Wahrheit beharrt, während andere der Lüge bezichtigt werden. Ein rationaler Diskurs zur Klärung von Wissensansprüchen wird immer fraglicher. Machtkalkül tritt an die Stelle des öffentlichen Vernunftgebrauchs. Der Vortrag geht der Frage nach, inwiefern diese Beschreibung zutrifft und welche Optionen es für die Wiedergewinnung einer gemeinsamen Wissensbasis gibt.
  • Öffentliche Veranstaltung
  • Christoph Neuberger ist seit 2011 Professor für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt „Medienwandel“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zuvor lehrte er an den Universitäten Münster und Leipzig. Er promovierte und habilitierte an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Einer seiner Forschungsschwerpunkte ist der Wandel der Öffentlichkeit im Kontext der Digitalisierung. 2016 zeichnete ihn die Bayerische Akademie der Wissenschaften mit dem Schelling-Preis aus.
  • Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.